E-Commerce: Händler müssen mehrere Traffic-Kanäle beherrschen

Bis vor einigen Jahren genügte im E-Commerce Umfeld oftmals nur ein Traffic-Kanal, um potenzielle Kunden zu erreichen und ausreichend Umsatz zu machen. Damals war das Business noch leicht, weil es weniger Wettbewerber gab und die Kunden seltener die Preise im Web vergleichen.

Neue Traffic-Kanäle

Möglichst viele Neukunden erreichen

Heute ist die Situation eine andere. Der Wettbewerb ist groß, weshalb sich immer mehr E-Commerce Unternehmen dazu gezwungen sehen, mehrere Traffic-Kanäle für sich zu erschließen. Doch häufig beherrschen sie nur einen Kanal gut, wie z.B. die Anzeigenschaltung bei Google Adwords oder die Suchmaschinenoptimierung. Andere setzen wiederum auf Marktplätze, weil sie sich darauf verstehen, Amazon oder Ebay clever für sich zu nutzen.

Die Erschließung eines weiteren Traffic-Kanals bedeutet, sich mit ihm intensiv auseinanderzusetzen. Allerdings ist dies leichter gesagt als getan, denn nie zuvor waren die einzelnen Schnittstellen zum Kunden so komplex. Ob Online-Werbung, Marktplatz oder Social Media, wer heute mitmischen will, muss sich hervorragend auskennen. Ansonsten gelingt es nicht, ausreichend Traffic und damit auch Umsatz zu generieren. Gleichzeitig gilt es auch die Kosten im Auge zu behalten, denn letztere liegen höher als je zuvor.

Neue Traffic-Kanäle strategisch clever erschließen

Aufgrund unserer umfassenden Erfahrungen raten wir Unternehmen dazu, die Erschließung neuer Traffic-Kanäle sehr strategisch anzugehen. Es sollte nicht darum gehen, innerhalb kürzester Zeit ein möglichst breites Spektrum zu erschließen. Wegen der bereits angesprochenen Komplexität ist es umso bedeutsamer, jeden einzelnen Kanal optimal zu nutzen. Nur so lassen sich viele Neukunden zu akzeptablen Kosten gewinnen.

Für einen erfolgreichen Ausbau der Traffic-Kanäle empfiehlt es sich, Unterstützung von Profis in Anspruch zu nehmen. Dank professioneller Einführung gelingt es schneller, eine angemessene Zahl echter Kunden zu erreichen und dabei die Kosten so niedrig wie möglich zu halten. Ob Google Adwords, Suchmaschinenoptimierung oder Social Media – greifen auch Sie auf unser Expertenwissen zurück. Wir beraten Sie gerne.

 

Diese Meldung weiterempfehlen

 Share  Share  Share  Share