Schleswig-Holstein

Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten haben sich Unternehmen in Schleswig-Holstein nach den geltenden Datenschutzbestimmungen zu richten. Deren zentrale Pfeiler bilden sowohl die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) als auch das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Worauf bei der Datenverarbeitung im Detail zu achten ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Eine große Rolle spielen die Datenarten und die Tätigkeit des jeweiligen Unternehmens. In Abhängigkeit davon kann z.B. die Verpflichtung zur Benennung eines Datenschutzbeauftragten (DSB) bestehen.

Jedes Unternehmen sollte den Datenschutz ernst nehmen. Denn kommt es zu Verstößen gegen die datenschutzrechtlichen Vorgaben, drohen unangenehme Konsequenzen. So kann z.B. die zuständige Aufsichtsbehörde einschreiten und ein Bußgeld verhängen. Darüber hinaus gehen Datenschutzverstöße oft mit einem Imageschaden einher.

Wirtschaftsstandort Schleswig-Holstein

Als nördlichstes Bundesland mit Zugang zu zwei Meeren, könnten die führenden Wirtschaftssektoren Schleswig-Holsteins nicht bunter sein. Während in den Küstenregionen vor allem Handel und Tourismus stark ausgeprägt sind, trumpfen die südlich gelegenen Städte besonders in den Bereichen Dienstleistung und Technologie auf. In Summe zählt Schleswig-Holstein mehr als 100.000 umsatzsteuerpflichtige Unternehmen, von denen die meisten fast täglich personenbezogene Daten verarbeiten.

Wirtschaftlich bedeutsame Städte sind unter anderem:

  • Kiel
  • Flensburg
  • Lübeck
  • Norderstedt
  • Neumünster

Benennung eines Datenschutzbeauftragten

Ob ein Unternehmen zur Benennung eines Datenschutzbeauftragten verpflichtet ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Doch selbst wenn keine Notwendigkeit besteht, kann sich eine freiwillige Benennung empfehlen. Immerhin trägt der DSB maßgeblich zum Datenschutz bei, indem er unter anderem auf ein definiertes Datenschutzniveau hinwirkt und als Ansprechpartner zur Verfügung steht.

Unternehmen können entweder einen internen oder externen Datenschutzbeauftragten benennen. Im Falle der internen Lösung wird die Rolle des DSB von einem Angestellten übernommen. Bei der externen Lösung wird die eigentliche Leistung hingegen von einem externen Anbieter erbracht.

Vorteile eines externen DSB

Mit einer Betreuung durch uns als externer Datenschutzbeauftragter profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

Fachlich am Puls der Zeit

Beim internen Datenschutzbeauftragten steht und fällt die Qualität des Datenschutzes mit der Kompetenz der verantwortlichen Person. Bei unzureichendem Fachwissen drohen Lücken im Datenschutz mit all ihren Konsequenzen. Als Datenschutzspezialist sind wir immer auf dem neuesten Stand und für das sich ständig verändernde Feld der Datenschutzgesetze und Technologien bestens gewappnet.

Schneller ans Ziel

Die Benennung eines internen Datenschutzbeauftragten erfordert Zeit. Oft vergehen Monate, bis qualifiziertes Personal gefunden oder ausgebildet wurde. Unser Know-how steht hingegen sofort zur Verfügung, sodass Sie auf Ihrem Weg zum angestrebten Datenschutzniveau keine Zeit verlieren.

Weniger Ablenkung vom Tagesgeschäft

Datenschutz erfordert aufgrund seiner Komplexität eine hohe Aufmerksamkeit. Eine interne Lösung kann Management und Fachabteilungen umfassend in Beschlag nehmen. Mit unserem praxisnahen Beratungsansatz erreichen wir zügig Ihre Datenschutzziele, während Sie sich auf Ihr Tagesgeschäft konzentrieren können.

Vermeidung unnötiger Kosten

Auch ein interner Datenschutzbeauftragter verursacht Kosten. Hohe Gehaltsforderungen und zusätzliche Kosten für Aus- und Weiterbildungen sind in der Kalkulation zu berücksichtigen. Im Vergleich dazu liegen die Kosten für unsere Betreuung in der Regel deutlich niedriger.

Bessere Haftungssituation

Bei einer internen Lösung verbleibt das Haftungsrisiko im Unternehmen. Fehler des internen Datenschutzbeauftragten gehen zu Lasten des Arbeitgebers. Als externer Datenschutzbeauftragter haften wir im Rahmen der vereinbarten Summe für unser Handeln, wodurch Sie besser abgesichert sind.

Leichterer Wechsel

Einen internen Datenschutzbeauftragten können Sie nicht von heute auf morgen austauschen. Eine Abberufung muss unter Berücksichtigung der rechtlichen Vorgaben erfolgen und der Beschäftigte genießt ergänzend einen ausgeprägten Kündigungsschutz. Bei unserer Leistung können Sie den Dienstvertrag innerhalb der vereinbarten Frist kündigen.

Datenschutzberatung

Die Aufrechterhaltung eines erreichten Niveaus im Datenschutz erfordert gelegentliches Eingreifen. Hierfür zeigen sich Änderungen bei Geschäftsprozessen und in den rechtlichen Datenschutzvorgaben verantwortlich, wie die folgenden Beispiele belegen.

  • Wechsel des Datenschutzbeauftragten

    Bei der Beschäftigung von Fachkräften besteht das Risiko, dass sie das Unternehmen verlassen. Sollte der Datenschutzbeauftragte gehen, gilt es einen geeigneten Nachfolger zu finden und in die neue Rolle einzuführen.

  • Bewerberdaten

    Aufgepasst bei der Anpassung von Recruiting-Prozessen. Bestimmte Vorhaben, wie z.B. die Einführung neuer Technologien, erfordern eine vorherige datenschutzrechtliche Prüfung, um Datenschutzverstößen vorzubeugen.

Die fachkundige Auseinandersetzung mit derartigen Fragestellungen erfordert umfassendes Know-how. Mit unserer Datenschutzberatung stehen wir Unternehmen in Schleswig-Holstein unterstützend zur Seite. Unsere Datenschutzspezialisten können z.B. Lösungsansätze entwickeln und Unterstützung bei deren Umsetzung leisten.

Landesbeauftragte für Datenschutz in Schleswig-Holstein

Die im Bundesland für den Datenschutz zuständige Aufsichtsbehörde ist das unabhängige Landeszentrum für Datenschutz (ULD) Schleswig-Holstein. Die Behörde ist in Kiel ansässig, in sieben Referate untergliedert und beschäftigt rund 40 Personen. Die Leitung des ULD wird durch die Landesbeauftragte für Datenschutz, Marit Hansen, ausgeübt.

Die Aufgaben der Behörde umfassen unter anderem:

  • Überwachung der Einhaltung des Datenschutzrechts bei schleswig-holsteinischen Behörden und nichtöffentlichen Stellen mit Sitz in Schleswig-Holstein
  • Ergreifung von Maßnahmen zur Beseitigung von Verstößen
  • Beteiligung an gemeinsamen Prüfungen mit Datenschutzaufsichtsbehörden anderer Bundesländer

Ihr externer Datenschutzbeauftragter Schleswig-Holstein

Wir beraten Unternehmen in Schleswig-Holstein bei datenschutzrechtlichen Angelegenheiten und bieten unsere Unterstützung als externer Datenschutzbeauftragter an. Unsere Leistungen minimieren die Risiken im Datenschutz und helfen Unternehmen, sich ganz auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren.

 

Externer Datenschutzbeauftragter Schleswig-Holstein Stefan Kurek

Stefan Kurek

Beratungsschwerpunkte

  • Datenschutz (DSGVO) – Allgemein
  • Erstanalyse zum Datenschutz
  • Datenschutzmanagementsystem (DSMS)
  • Erstellung von Gutachten
  • Führung des Verzeichnisses der Verarbeitungstätigkeiten (VVT)
  • Auftragsverarbeitung
  • Datenschutzfolgenabschätzung (DSFA)
  • Datenschutzschulungen

Qualifikationen / Zertifizierungen

  • GDD-zertifizierter Datenschutzbeauftragter
  • Zert. Datenschutzbeauftragter (TÜV Rheinland)
  • Zert. Datenschutzauditor (TÜV Rheinland)
  • Zert. Qualitätsbeauftragter (TÜV Rheinland)
  • Diplom-Kaufmann (Universität)

 


 

Externer Datenschutzbeauftragter Stockelsdorf Herr Philipp Herold

Philipp Herold

Beratungsschwerpunkte

  • EU-DSGVO
  • Datenschutzaudit
  • Datenschutz Risikomanagement
  • Erstaufnahme zum Datenschutz und Handlungsempfehlung
  • Optimierung technischer und organisatorischer Maßnahmen
  • Datenschutzberatung der Unternehmensführung
  • Implementierung des Verzeichnisses der Verarbeitungstätigkeiten
  • Auftragsverarbeitung
  • Unterstützung des betrieblichen Datenschutzbeauftragten
  • Review des vorhandenen Datenschutzkonzepts
  • Datenschutzmanagement
  • Informationssicherheit

Qualifikationen / Zertifizierungen

  • GDD-zertifizierter Datenschutzbeauftragter
  • Datenschutzauditor (TÜV Zert.)
  • externer Datenschutzbeauftragter (TÜV Zert.)
  • Informationssicherheitsbeauftragter (TÜV Zert.)
  • Mitglied Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V. (GDD)
  • Bachelor of Science mit Schwerpunkt - Internationales Management & Business
 

Datenschutz in Schleswig-Holstein

Beratung zu Datenschutz und Informationssicherheit in Schleswig-Holstein
Kiel Flensburg Norderstedt Neumünster Stockelsdorf

 

Berater in der Nähe