Münster

Als Großstadt in Nordrhein-Westfalen nimmt Münster eine besondere Rolle ein. Sie ist nie eine Industriestadt gewesen, stattdessen wurde das wirtschaftliche Stadtbild seit jeher stark vom Handel und dem Bildungssektor geprägt. Heute ist Münster eine der zehn größten Universitätsstädte in Deutschland. Die starke Konzentration auf die Forschung hat dazu geführt, dass Münster zu einem der wichtigsten Standorte für Informationstechnologie in NRW aufgestiegen ist.

Die Mehrheit aller Unternehmen in Münster verarbeitet personenbezogene Daten. Dabei gilt es die Datenschutzvorgaben gemäß Datenschutzgrund-Verordnung (DSGVO) und Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu berücksichtigen. Von einigen Unternehmen wird z.B. verlangt, einen Datenschutzbeauftragten zu benennen.

Wer geltende Datenschutzbestimmungen nicht berücksichtigt, begeht womöglich einen oder sogar mehrere Datenschutzverstöße. Kein Unternehmen sollte dieses Risiko eingehen, da Verstöße nicht ohne Folgen bleiben. Es kann ein Imageschaden drohen, ebenso wie die Verhängung eines Bußgeldes durch die zuständige Aufsichtsbehörde.

Benennung eines Datenschutzbeauftragten

Ob ein Unternehmen zur Benennung eines Datenschutzbeauftragten verpflichtet ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Entscheidend ist, welche Arten von Daten verarbeitet werden und in welchem Umfang dies geschieht.

Es ist möglich, einen internen oder externen Datenschutzbeauftragten zu benennen. Die interne Lösung ist dadurch gekennzeichnet, dass die Person aus den eigenen Reihen stammt. Beim externen Datenschutzbeauftragten wird die Rolle hingegen von einem externen Anbieter übernommen.

Vorteile eines externen DSB

Mit einer Betreuung durch uns als externer Datenschutzbeauftragter profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

Fachlich am Puls der Zeit

Beim internen Datenschutzbeauftragten steht und fällt die Qualität des Datenschutzes mit der Kompetenz der verantwortlichen Person. Bei unzureichendem Fachwissen drohen Lücken im Datenschutz mit all ihren Konsequenzen. Als Datenschutzspezialist sind wir immer auf dem neuesten Stand und für das sich ständig verändernde Feld der Datenschutzgesetze und Technologien bestens gewappnet.

Schneller ans Ziel

Die Benennung eines internen Datenschutzbeauftragten erfordert Zeit. Oft vergehen Monate, bis qualifiziertes Personal gefunden oder ausgebildet wurde. Unser Know-how steht hingegen sofort zur Verfügung, sodass Sie auf Ihrem Weg zum angestrebten Datenschutzniveau keine Zeit verlieren.

Weniger Ablenkung vom Tagesgeschäft

Datenschutz erfordert aufgrund seiner Komplexität eine hohe Aufmerksamkeit. Eine interne Lösung kann Management und Fachabteilungen umfassend in Beschlag nehmen. Mit unserem praxisnahen Beratungsansatz erreichen wir zügig Ihre Datenschutzziele, während Sie sich auf Ihr Tagesgeschäft konzentrieren können.

Vermeidung unnötiger Kosten

Auch ein interner Datenschutzbeauftragter verursacht Kosten. Hohe Gehaltsforderungen und zusätzliche Kosten für Aus- und Weiterbildungen sind in der Kalkulation zu berücksichtigen. Im Vergleich dazu liegen die Kosten für unsere Betreuung in der Regel deutlich niedriger.

Bessere Haftungssituation

Bei einer internen Lösung verbleibt das Haftungsrisiko im Unternehmen. Fehler des internen Datenschutzbeauftragten gehen zu Lasten des Arbeitgebers. Als externer Datenschutzbeauftragter haften wir im Rahmen der vereinbarten Summe für unser Handeln, wodurch Sie besser abgesichert sind.

Leichterer Wechsel

Einen internen Datenschutzbeauftragten können Sie nicht von heute auf morgen austauschen. Eine Abberufung muss unter Berücksichtigung der rechtlichen Vorgaben erfolgen und der Beschäftigte genießt ergänzend einen ausgeprägten Kündigungsschutz. Bei unserer Leistung können Sie den Dienstvertrag innerhalb der vereinbarten Frist kündigen.

Datenschutzberatung

Professioneller Datenschutz zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass ein festgelegtes Datenschutzniveau erreicht und dauerhaft aufrechterhalten wird. Diese Aufrechterhaltung ist eine Angelegenheit, die regelmäßiges Eingreifen und Nachjustieren erfordert. Grund hierfür sind Änderungen, die mit der Zeit auftreten und beispielsweise Geschäftsprozesse oder die datenschutzrechtlichen Vorgaben betreffen.

  • Benennung des Datenschutzbeauftragten

    Der Arbeitgeberwechsel von Fachkräften ist nicht ungewöhnlich. Entsprechend besteht bei einem internen DSB das Risiko, dass er das Unternehmen verlässt und ein Nachfolger zu finden ist.

  • Bewerberdaten

    Änderungen im Recruiting-Prozess können eine vorherige datenschutzrechtliche Prüfung erfordern. Besonders bei der geplanten Einführung neuer Technologien, wie z.B. Profiling-Software, sollte rechtzeitig an den Datenschutz gedacht werden.

Zahlreichen Unternehmen mangelt es an Know-how und Erfahrung, um derartige Fragestellungen selbst anzugehen. Mit unserer Datenschutzberatung stehen wir gerne zur Seite, indem unsere Experten den Sachverhalt analysieren, geeignete Lösungsansätze entwickeln und auch gerne bei der Umsetzung behilflich sind.

Ihr externer Datenschutzbeauftragter in Münster

Unsere Kernleistung besteht darin, Unternehmen als externer Datenschutzbeauftragter zur Seite zu stehen. So sorgen wir für Sicherheit bei unseren Mandanten, die zugleich von einer hohen Kosteneffizienz profitieren. Sofern nicht gleich die Bestellung des Datenschutzbeauftragten in Münster oder Umland erfolgen soll, jedoch Fragen zu Datenschutzthemen bestehen, helfen wir gerne im Rahmen unserer Datenschutzberatung weiter.

 

Externer Datenschutzbeauftragter Münster Tim Walter

Tim Walter

Beratungsschwerpunkte

  • Datenschutz (DSGVO) - Allgemein
  • Erstaufnahme zum Datenschutz
  • Beschäftigtendatenschutz
  • Datenschutzmanagementsystem (DSMS)
  • Vorbereitung Audits
  • Beratung bei grenzüberschreitenden Datentransfer
  • Konzerndatenschutz
  • Erstellung von Gutachten
  • Datenschutz-Compliance
  • Führung des Verzeichnisses der Verarbeitungstätigkeiten (VVT)
  • Auftragsverarbeitung
  • Datenschutzfolgenabschätzung (DSFA)
  • Datenschutzschulungen
  • Unterstützung und Beratung von betrieblichen Datenschutzbeauftragten
  • Gesundheitsdatenschutz (Datenschutz im Gesundheitswesen)

Qualifikationen / Zertifizierungen

  • Exam. Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Healthcare Communication (B.Sc.)
  • OKR-Master
  • Zert. Datenschutzbeauftragter (TÜV Rheinland)
  • GDD-zertifizierter Datenschutzbeauftragter

 


 

Externer Datenschutzbeauftragter Münster Nino Reimann

Nino Reimann

Beratungsschwerpunkte

  • Datenschutz
  • Aufbau und Integration eines DSMS
  • Aufbau und Integration eines Integrierten Management Systems
  • Datenschutz im Konzern
  • Datenschutz bei KMU
  • Datentransfer in Drittstaaten
  • Beratung im Telekommunikationsbereich
  • Schulungen im Datenschutz

Qualifikation

  • GDD-zertifizierter Datenschutzbeauftragter
  • Zert. Datenschutzbeauftragter (TÜV Rheinland) seit 2019
  • Zert. Datenschutzauditor (TÜV Rheinland) seit 2019
  • ITIL v3 2011 Foundation seit 2016
  • SAP Certified Business Associate with SAP ERP 6.0 seit 2015

Datenschutz in der Region Münster

Beratung zu Datenschutz und Informationssicherheit in der Region Münster
Osnabrück Hamm Paderborn Dortmund

 

Berater in der Nähe